Projekt

Kurzinfo Projekt

Gegenstand des Projektes ist eine möglichst umfassende Dokumentation des historischen Filmbestandes im Bundesland Niedersachsen. Eine erste Projektphase fand 2011/2012 unter Leitung der Gesellschaft für Filmstudien e.V. statt. Hier wurden mit der Förderung des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur und der Medien-Fördereinrichtung nordmedia die historischen Filmbestände von über 100 kommunalen und staatlichen Institutionen erfasst.

Im Laufe des Jahres 2015 startete das Projekt in eine zweite Phase. Unter der Leitung des neu gegründeten Filminstituts Hannover liegt der Fokus der Arbeit – neben der notwendigen Korrektur und Ergänzung der bisherigen Dokumentation – dieses Mal in der Recherche und Erschließung von historischen Filmquellen in privaten Händen und Vereinen. Dabei geht es darum, historisch aussagekräftige Filme nicht nur aus professioneller Produktion, sondern auch aus der privaten Perspektive zu finden.

Die Bestände sind sowohl nach thematischen Gesichtspunkten als auch nach den jeweiligen Filmtiteln recherchierbar. Für einige ausgewählte Filme, die mit dem Zusatz DETAILINFORMATION versehen sind, stehen weiterführende Informationen und auch Filmausschnitte zur Voransicht zur Verfügung. Darüber hinaus konnten einige der recherchierten Filme zur Sicherung ins Filminstitut Hannover (vormals Kulturarchiv an der Hochschule Hannover) übernommen werden.